Teilnehmer: Gerhard u. Oliver Jung, Thomas Witter, Timo Backert, Volker und Dieter Stegner

Auch dieses Jahr hatte Volker wieder eine herrliche 4-Etappen-Tour für uns zusammengestellt. Die ca. 220 km lange Tour hatte wieder alles zu bieten: ca. 6.600 Hm, Trails, Wurzelpassagen, Wald- u. Schotterwege, lange Abfahrten, anstrengende Anstiege und natürlich herrliche Umgebung und schönstes Sommerwetter.

Nach der Anreise mit dem VW-Bus starteten wir in Lana bei Meran, jedoch nicht mit dem Bike, sondern mit der Seilbahn auf eine Höhe von 1.460 m. Auf dem Schotterweg ging es nun stetig bergan Richtung Jocher-Alm. Nach kurzer Rast radelten wir in herrlicher Umgebung, auf Pfaden und Waldwegen an St. Pankraz vorbei Richtung St. Walburg und schließlich auf Asphalt zum Zoggler Stausee. Nun ging es nochmals einige km bergauf zur Spitzner Alm, unserer ersten Übernachtungsstation.

Am nächsten Tag starteten wir um 08:30 Uhr zur 2. Etappe mit Ziel Rif. Peller in den Brenta Dolomiten. Auf einer Höhe zwischen 1600 und 1800 m kamen wir an der Gampenalm vorbei zur Laureiner Alm. Über das Brezer Joch und Glozner Jöchl fuhren wir schließlich bergab nach Revo und Cles. Es folgte ein 12 km langer Anstieg hinauf zum Rif. Peller auf einer Höhe von 2022 m, wo wir die zweite Nacht verbrachten. Der Wirt meinte es sehr gut mit uns, den Grappa vertrug jedoch nicht jeder.

Die dritte Etappe führte uns zunächst einer langen Abfahrt hinab nach Male und im Tal auf einem Radweg am Flussufer entlang nach Dimaro. Nun ging es in den langen und teilweise steilen Anstieg Richtung Madonna di Campiglio. Von hier aus nahmen Volker und Thomas noch die ca. 600 Hm zum Rif. Gaffer mit dem Bike auf sich, der Rest der Truppe nahm die Seilbahn.

Die letzte Etappe hatte es noch einmal in sich. Nach der Abfahrt vom Gaffer, an Madonna di Campiglio vorbei zu einem herrlichen Wasserfall ging es in den Anstieg zum Lago di Valagola, einen kleinen Bergsee. Nach kurzer Verschnaufpause folgte der berüchtigte Anstieg zum Bärenpass. Es ließen sich zwar keine Bären blicken, die ca. 45-minütige Schiebepassage verlangte bei hohen Temperaturen jedoch alles von uns ab. Oben auf 1850 m wurden wir mit einer herrlichen Rundumsicht ausreichend belohnt. Nachdem die letzten Bilder im Kasten waren führte uns die Route stetig bergab nach Stenico und von hier über den letzten langen Anstieg, dem Passo del Ballino Richtung Riva. Bald hatten wir unser Ziel, den Gardasee im Blick. Nach dem obligatorischen Bad im erfrischenden See ging es ins Hotel zur letzten Übernachtung.

NÄCHSTE TERMINE

23.09.2018 - 9:00 Uhr
Hohler Stein - Schwabthal
24.09.2018 - 17:30 Uhr
MTB Senioren
28.09.2018 - 16:00 Uhr
MTB Junioren
01.10.2018 - 17:30 Uhr
MTB Senioren
05.10.2018 - 16:00 Uhr
MTB Junioren
07.10.2018 - 8:00 Uhr
Dolmar - Meiningen
08.10.2018 - 17:30 Uhr
MTB Senioren
10.10.2018 - 13:00 Uhr
Seniorenwanderung
11.10.2018 - 19:30 Uhr
Sektionsabend
12.10.2018 - 16:00 Uhr
MTB Junioren

Schnürstiefel

Unsere Veranstaltungen für das Jahr 2018

Ehrenamt im Alpenverein

Du identifizierst Dich mit den Zielen des DAV und willst Dich aktiv in das Vereinsleben einbringen?

 

av logo
Zum Seitenanfang